×

SOLBET Porenbetonsteine mit Nut

plainsteine
SOLBET Porenbeton PP4-0,60 240x599x249mm - Musterstein
2.27 EUR Preis inkl. MwSt. pro Stück

In den Warenkorb Zur Kasse

Die hochwertigen Planblöcke aus Gasbeton vom Hersteller Solbet aus Polen stehen in vielen verschiedenen Maßen zur Wahl. Daher eignen sie sich für Bauprojekte aller Art. Da die Gasbetonsteine in unterschiedlichen Dichtklassen verfügbar sind, können mit diesen Porenbetonsteinen sowohl tragende als auch nicht tragende Wände errichtet werden. Aufgrund der Möglichkeit, sie universell einsetzen zu können, haben die Planbauplatten eine große Beliebtheit erlangt. Mittlerweile gehört der Planblock mit Nut zu den beliebtesten Baustoffen in ganz Europa.

Die Solbet Porenbetonsteine mit Nut stehen in Breiten zwischen 115 und 420 mm zur Wahl. Daher eignen sie sich sowohl für tragende Außenwände als auch für nicht tragende Zwischenwände. Aufgrund der verfügbaren Dichtklassen 0.4, 0.5 und 0.6 Lassen sich mit diesen Porenbeton Planblöcken auch mehrstöckige Gebäude errichten.

Aufgrund der sehr großen Maße lassen sich mit den Porenbetonsteinen mit Nut von Solbet große Flächenleistungen erzielen. Bei jedem Bauvorhaben spielt der Faktor Zeit eine sehr wichtige Rolle. Durch die enorme Zeitersparnis verringern sich die Gesamtkosten des Bauwerks. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Porenbetonsteine mit Nut leicht zu verarbeiten sind. Durch die Nuten besteht kaum noch die Gefahr, dass einzelne Steine einen seitlichen Versatz bilden. Das mitunter recht aufwendige Ausrichten und Nacharbeiten entfällt. Daher entsteht auch in diesem Bereich eine Zeitersparnis.

Die Genauigkeit der Solbet Gasbetonsteine ist sehr hoch. Die Steine erfüllen sämtliche Anforderungen der DIN. Daher weisen sie auch nur minimale Abweichungen bezüglich der Maßhaltigkeit auf. Die Verarbeitung erfolgt im Dünnbettmörtel und der Zuschnitt kann mit den üblichen Werkzeugen für Porenbeton erfolgen. Daher stellt die Verarbeitung dieser Gasbetonsteine keine besonders hohen Ansprüche an den Handwerker.

  • +EIGENSCHAFTEN- Bitte Anklicken

    Der Solbet Planblock mit Nut steht in unterschiedlichen Größen zur Auswahl. Er weist eine übliche Höhe von 249 mm und eine Länge von 599 mm auf. Bei der Breite können Maße zwischen 175 und 420 mm gewählt werden. Aus diesem Grund eignen sich die Gasbetonsteine sowohl für das Errichten nachträglicher Zwischenwände als auch zur Errichtung stabiler und tragfähiger Außenwände für ein mehrgeschossiges Gebäude.

    Die Verarbeitung erfolgt in einem Dünnbettmörtel, der eine Stärke von etwa 1,0 Millimeter aufweist. Es ist zwar nicht unbedingt erforderlich, aber auf Wunsch lassen sich auch die vertikalen Fugen mit Mörtel verfüllen. Ob diese Maßnahme erforderlich ist, wird stets individuell vor Ort entschieden.

    ABMESSUNGEN DER BLÖCKE

    Abmaße

    • Höhe: 249 mm,
    • Länge: 599 mm,
    • Breite: 175, 200, 240, 300, 365, 420 mm,

    Dichtklasse:

    • 0.4
    • 0.5
    • 0.6

    Verarbeitungstechnik

    • Auf Mörtelbett mit Dünner Fuge oder auf Traditionelle weise
    • Mit Verfüllen der Waagerechten Fugen.
  • +PORENBETON - Gewichte und Maße - Bitte Anklicken

    Da es die Solbet Gasbetonsteine in zahlreichen verschiedenen Breiten gibt, weisen sie auch unterschiedliche Eigengewichte auf. Daher erzielen sie Eigengewichte, die zwischen etwa 15 und 40 Kilogramm pro Planblock liegen. Eine komplette Palette wiegt etwa eine Tonne. Mit einer Palette lassen sich je nach Größe der Porenbetonsteine von Solbet Wandflächen von etwa 4,5 bis 9,5 Quadratmeter erzielen.

    ABMESSUNGEN DER BLÖCKE

    Breite [mm] Länge [mm] Höhe [mm] Nut-Feder-Grifftasche Stück/Palette Frachtgewicht pro Palette [kg] m3 je Palette m2 je Palette
    PP2-0,40 175 599 249 N+F 64 970 1,67 9,54
    PP2-0,40 240 599 249 2N+F, G 48 1000 1,72 7,16
    PP2-0,40 300 599 249 2N+F, G 40 1040 1,79 5,96
    PP2-0,40 365 599 249 2N+F, G 32 1010 1,74 4,77
    PP2-0,40 420 599 249 2N+F, G 24 890 1,51 3,58
    PP2-0,50 200 599 249 N+F, G 56 1200 1,67 8,35
    PP4-0,60 175 599 249 N+F 64 1280 1,67 9,54
    PP4-0,60 240 599 249 2N+F, G 48 1320 1,72 7,16
    PP4-0,60 300 599 249 2N+F, G 40 1370 1,79 5,96
    PP4-0,60 365 599 249 2N+F, G 32 1340 1,74 4,77

    2N+F, G - Zwei Nuten und Federn, Griftaschen N + F = Nut und Feder.

    Sämtliche technische Parameter der Plansteine von SOLBET sind in den technischen Nutzerspezifikationen detailliert aufgelistet.

    Ausführung 2N+F, G oder N+F,G – profilierter Betonstein mit Nut und Feder und Montagegriffen.

  • +FESTIGKEIT - Bitte Anklicken

    Die Festigkeit der Baustoffe ist besonders wichtig für die Statik. In diesem Bereich überzeugen die Solbet Porenbetonsteine deutlich. Je nach Ausführung erzielen die Gasbetonsteine Beständigkeitsklassen PP2-04 bis PP4-06. Das bedeutet, sie halten Belastungen von 2,8 bis 5,2 Kilogramm pro Quadratmillimeter stand. Daher eignen sich diese Gasbetonsteine auch problemlos für Gebäude mit mehreren Stockwerken.

    Druckfestigkeit – ist einer der wichtigsten Parameter bei der Planung von Gebäuden. Anhand von diesem Wert kann der Planer / Statiker die mögliche Anwendung eines bestimmten Baumaterials einschätzen, dessen Gebrauchseignung für bestimmte Belastungsniveau im konkreten Fall der Planung.

    DURCHSCHNITTLICHE DRUCKFESTIGKEIT

    BeständigkeitsklasseDurchschnittliche Druckfestigkeit [N/mm]
    PP2-04≥ 2,8
    PP2-05≥ 2,8
    PP4-06≥ 5,2

    Die Druckfestigkeit von Porenbeton erlaubt in sicherer Art und Weise die Konstruktion von tragenden und nichttragenden Wänden für verschiedene Gebäude mit unterschiedlicher Baukonstruktion und Nutzungsart (auch mehrstöckigen Gebäuden) zu Errichten. Solbet Porenbetonsteine entsprechen der Norm: EN 771-4:2011 „Anforderungen für Bauelemente. Teil 4: gemauerte Bauteile aus Wärme nachbehandeltem Porenbeton“.

  • +WÄRMEDÄMMUNG - Bitte Anklicken

    Da die Energiekosten ständig steigen, kommt es bei jedem Bauvorhaben auf eine gute Wärmedämmung an. Solbet Porenbeton erfüllt in diesem Bereich höchste Ansprüche. Bei einer einschaligen unverputzten Wand mit einer Stärke von 200 Millimeter erzielen die Gasbetonsteine einen U-Wert von 0,53W/(m²K). Bei einer Wandstärke von 420 Millimeter liegt dieser Wert bei nur noch 0,23 W/(m²K). Dieser Wert bedeutet, dass eine Wärmeleistung von 0,23 Watt erforderlich ist, um einen Temperaturunterschied von einem Grad Kelvin von außen und innen auf einen Quadratmeter Wandfläche auszugleichen. In der Bauphysik wird die Temperatur anstatt in Celsius lieber mit Kelvin gemessen. Die Gradeinteilungen sind bei beiden gleich. Der Unterschied liegt jedoch im Nullpunkt. Bei Kelvin liegt er bei minus 273,5 Grad Celsius. Bei diesen Porenbetonsteinen liegen die Werte in einem sehr guten Bereich, sodass sie allen aktuellen Anforderungen an den Dämmeigenschaften gerecht werden.

    Energieeffizienten Gebäuden aus Porenebton, durch seine ausgezeichnete Wärmedämmparameter, der Parameter, welcher die Produkteigenschaften beschreibt, ist die Wärmeleitfähigkeit λ. Dieser Parameter verkörpert die Menge der Wärmeströmung, die in festgelegten Bedingungen durch 1 m2 einer einheitlichen Fläche eines bestimmten Materials mit Stärke von 1 m bei einer Temperaturdifferenz auf beiden gegenüberliegenden geraden Flächen von 1 K durchströmt. Je kleiner dieser Wert - Koeffizient ist, desto über bessere Wärmeleitfähigkeit verfügt das Material. Ein anderer Parameter, welcher die Wärmeeigenschaften einer Trennwand charakterisiert, ist der Parameter der Wärmedurchdringung. Zusammenfassend, je bessere Parameter: Lambda und Koeffizient U, der Planstein auwweist desto besser. Alle Erzeugnisse von Solbet zeichnen sich durch hervorragende Wärmeleitfähigkeit. In der nachstehenden Tabelle wurden die Parameter aufgeführt:

    Bezeichnung Rechenwert der Wärmeleitfähigkeit λR [W/mK] U-Wert [W/m2K] für Wanddicke ohne Putz [mm]
    5075100115150175200240300365420
    PP2-040,100-----0,53-0,390,310,270,23
    PP2-050,1401,901,421,14-0,81-0,63----
    PP4-060,160---1,13-0,80-0,600,490,41-

    Für die Errichtung der einschichtigen Außenwände werden Mauersteine mit der Stärke von 36 cm bis 42 cm und Dichtklasse 0,4 verwendet. In dem ersten Fall beträgt der Beiwert U = 0,27 W/(m2•K) und U = 0,23 W/(m2•K) – für Wände aus 42 cm starken Plansteinen. Wie man sieht, es sind Parameter für Trennwände von energiesparenden Gebäuden. Derartige Gebäuden sind nicht nur in der Nutzung energieeffizient aber auch während der Bauphase.

  • +BRANDBESTÄNDIGKEIT - Bitte Anklicken

    Auch die Sicherheit und der Brandschutz spielen beim Bau von Gebäuden eine wichtige Rolle. Solbet Porenbeton ist nicht brennbar. Daher besteht in diesem Bereich überhaupt keine Gefahr. Mauern, die mit Gasbeton von Solbet errichtet wurden, dienen sogar als Brandschutzmauern. Sie verhindern, dass sich das Feuer weiter ausbreiten kann. Zudem treten auch bei starker Hitze keine gesundheitsschädlichen Gase aus dem Material aus.

    Gasbeton/Porenbeton Mauersteine sind ein nicht brennbares Material, Eingestuft mit Baustoffen mit Brennverhalten Euroklasse A1. Während eines Brandes werden keine giftigen Gassubstanzen freigesetzt, es qualmt nicht und raucht nicht. Da diese feuerfest sind, bilden sie eine ideale Abschottung für Ausbreitung eines Brandes. Über deren hohen Brandwiderstand zeugt die Tatsache, dass Gasbeton für die Ausführung von Brennkammern und Brennöfen verwendet wird, in denen verschiedene Brand Prfoben durchgeführt werden.

    Breite [mm] B (nach der Tafel N.B.4.1 PN-EN 1996-1-2) REI (nach der Tafel N.B.4.2 PN-EN 1996-1-2)
    Nichtgeputzte Wände Geputzte Wände Nichtgeputzte Wände Geputzte Wände
    Wandbelastungsproportionen Wandbelastungsproportionen
    α ≤ 1 α ≤ 0,6 α ≤ 1 α ≤ 0,6
    Untere GrenzeUntere GrenzeUntere GrenzeUntere Grenze Untere GrenzeUntere GrenzeUntere GrenzeUntere Grenze Untere GrenzeUntere GrenzeUntere GrenzeUntere Grenze
    60El 60El 90El 90El 120--
    80El 90El 180El 120El 180--
    100El 90El 240El 180El 240REl 30REl 120REl 30REl 120REl 30REl 120REl 30REl 180
    120El 240REl 60REl 120REl 90REl 120REl 90REl 120REl 120
    180El 240REl 90REl 240REl 180REl 240REl 90REl 240REl 180REl 240
    240El 240REl 180REl 240REl 240REl 180REl 240REl 240
    300El 240REl 180REl 240REl 240REl 240
    360El 240REl 240
    420El 240REl 240
  • +AKUSTISCHE DÄMMUNG - Bitte Anklicken

    Die Schalldämmung ist ein wichtiger Faktor für die Wohnqualität. Der Straßenlärm sollte möglichst draußen bleiben und aus der Wohnung sollte kein Lärm nach außen dringen. Daher bieten auch die Gasbetonsteine von Solbet einen guten Lärmschutz. Sie absorbieren einen Großteil des Schalls. Wie hoch die akustische Dämmung ausfällt, hängt immer von der jeweiligen Wandstärke ab. Grundsätzlich gilt, je dicker die Wand, desto besser der Schallschutz.

    Die Eigenschaften von Porenbeton hängen von deren Maßen ab. Je größerer der Baukörper, desto besser die Schalldämmung. Im Falle von Wänden aus Porenbeton-Plansteinen, stellt sich heraus, dass die poröse Struktur des Gasbetons bewirkt, dass das Material im Verhältnis zu seiner schalldämmenden Eigenschaft einen Vorteil des Schallpegels von 2 bis 3 dB gewinnt im Vergleich zu der Schallakustik der Trennwände und Materialien mit den gleichen Maßen.

    Die Wände aus Gasbetonsteinen wurden in der Prüfanstalt für Bautechnik auf schalldämmendes Verhalten untersucht und erhielten den Anzeigewert der Schalldämmung korrigiert um 2 dB und Anzeigewert der akustischen Isolierung RA1R und RA2R.

    Bezeichnung Durchschnittliche Dichte [kg/m3] Wert der einstelligen Kennziffer RA1R und RA2R [dB] je nach Wanddicke [mm]
    RA1R - für innere Wand RA2R - für Außenwand
    5075100175240300365420 5075100175240300365420
    PP2-0,4400 --333841444647 --323538404244
    PP2-0,5500 -31354144464849 -30333740434545
    PP4-0,6600 -33374346485051 -32343942454747

    Der Anzeigewert RA1R bezieht sich auf Innenraumtrennwände, denn auf dessen Grundlage das Isoliervermögen der Trennwände im Bezug auf den Straßenlärm der Großstädte der niedrigen Frequenzen bewertet wird.

  • +VERBRAUCH DES DÜNNSCHICHTIGEN MÖRTELS - Bitte Anklicken

    Für ein Bauwerk, das mit Solbet Porenbeton errichtet wird, benötigt das Bauunternehmen nur eine geringe Menge an Dünnbettmörtel. Es kommt jedoch immer darauf an, wie breit die Wände sind und wie groß die einzelnen Mauerblöcke sind, die verarbeitet werden. Daher liegt der Verbrauch an Dünnbettmörtel zwischen etwa 0,9 und 6,5 Kilogramm pro Quadratmeter Wandfläche. Je weniger Mörtel benötigt wird, desto geringer fallen die Kosten dafür aus. Zudem verkürzt es die Arbeitszeit, wenn nicht allzu viel Mörtel verarbeitet werden muss.

    VERBRAUCH DES DÜNNSCHICHTIGEN MÖRTELS FÜR 1 m2 DER WAND

    Dicke des Blockes [cm] Blöcke mit Nut-Feder-Verbindung [kg] Blöcke ohne Nut-Feder-Verbindung [kg]
    5-0,9
    7,5-1,4
    10-1,8
    11,5-2,1
    15-2,8
    17,5-3,2
    202,63,6
    243,04,3
    303,85,4
    36,54,66,6
    425,37,6
  • +BEWERTUNGEN - Bitte Anklicken

    Hier haben schon einige Kunden ihre Bewertungen zu den Solbet Porenbetonsteinen mit Nut abgegeben. Sie können an dieser Stelle ebenfalls gerne Ihre Bewertungen abgeben, damit sich andere Interessenten über diese Baustoffe aus Polen einen Eindruck verschaffen können.

Ikone call

Wir schätzen Ihre Privatsphäre sehr!

Bei uns haben Sie die Möglichkeit Ihre Cookies Einstellungen zu verändern.

Die Baustoff-Euro-Trade GmbH verwendet Cookies und andere Technologien zur Benutzerführung, Webanalyse und Verbesserung der Performance unserer Website. Dank dieser können wir Ihnen relevante Inhalte und personalisierte Werbung besser und gezielter anzeigen.

Wenn Sie uns dabei unterstützen wollen, sagen Sie bitte "Ja gerne, ich akzeptiere" damit sind Sie einverstanden und erlauben uns, diese Daten an Dritte weiterzugeben, unter anderem an unsere Marketingpartner. Wenn Sie diesem nicht zustimmen wollen, beschränken wir uns nur auf wesentliche Cookies, und durch das nutzen unserer Website akzeptieren Sie dieses. Wenn Sie die Cookies Einstellungen verändern möchten drücken Sie bitte "Einstellungen"

Mehr Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Einstellungen Ja gerne, ich akzeptiere!